Tuttlingen | Spaichingen | Trossingen | VS-Schwenningen

corona




 

Über das Projekt

Wie können wir unsere Kinder und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt schützen?

Wie können wir gewährleisten, dass Schutzräume nicht zu Tatorten werden?

Und wie können wir hierzu in Tuttlingen einen sinnvollen Beitrag leisten?

Diese Fragen stellte sich auch die Diözese Rottenburg-Stuttgart nach den Missbrauchsfällen in der Katholischen Kirche. So entstand das "Projekt zur Prävention sexualisierter Gewalt", welches in der Psychologischen Beratungsstelle angesiedelt und von Frau Lea Wortmann (Psychologin M.A.) hauptamtlich betreut wird. Ziel des Projektes ist es, die Präventionslandschaft im Landkreis Tuttlingen in den kommenden 3 Jahren durch eine Vielzahl neuer und innovativer Präventions-Projekte zu bereichern. Jedoch immer in Kooperation mit den im Landkreis existierenden Fachberatungsstellen. Tuttlingen ist hierbei neben Stuttgart und Horb einer von 3 Modellstandorten für das "Projekt zur Prävention Sexualisierter Gewalt".

Das Erste Projekt im Rahmen des neuen Präventionsprojektes ist NACH_SEX_GEFRAGT, ein Angebot im Bereich der sexuellen Bildung für die Schulen im Landkreis Tuttlingen. Mehr Information zu dem aktuellen Projekt finden sie unter „NACH_SEX_GEFRAGT“.




 
 
 
 

Psychologische Beratungsstelle Tuttlingen

Hauptstelle
Bogenstraße 2
78532 Tuttlingen
Tel. 07461-6047

Nebenstellen
Angerstraße 41
78549 Spaichingen

Kirchstraße 21
78647 Trossingen

Reutestraße 43
78056 VS-Schwenningen
Tel. 07720-7690


Anmeldung:
direkt über die Hauptstelle Tuttlingen

Montag - Freitag
08:30 - 11:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr

(in den Schulferien nur vormittags)